Campingplatz Schillig

26434 Wangerland – Schillig

Ein Campingplatz direkt an der Nordsee sollte es sein. So fiel unsere Wahl auf den Platz in Schillig in Wangerland. Es erwartete uns eine gigantische Anlage mit allem, was möglicherweise eine Camperherz begehrt (oder auch nicht). Der CP ist in sechs verschiedene Plätze aufgeteilt, die jeweils über eigene Sanitär- und Ver-bzw. Entsorgungseinrichtungen verfügen. Der Platz hat einen Wiesengrund und wird offensichtlich nur gelegentlich gemäht.

Der Campingplatz scheint überwiegend von Saisoncamper besiedelt zu sein. Diese ziehen aus verständlichen Gründen (regelmäßiger und teilweise heftiger Wind) Schutzzäune um ihre mobilen Villen, so dass man als Touristencamper eher nackt zwischen den „Burganlagen“ der Dauergäste steht.

Stellplatz

Unser Stellplatz war ausreichend groß und wieder mal brauchte ich den Unterlegkeil, um den Wohnwagen gerade zu stellen. Diese Unebenheiten sind jedoch nicht gravierend. Der Stellplatz war ausreichend groß und lag in der Nähe zum WC. Der avisierte Abwasseranschluss war jedoch im Wiesenwildwuchs nicht auffindbar

Sanitärbereiche

Der Sanitärbereich war immer sauber und befindet sich teilweise in Containern, die aber sehr gepflegten und geräumigen waren. Leider fehlte eine Möglichkeit zum Händetrockenen. Lediglich im schon älteren Sanitärgebäude finden sich ein (!) betagter  Handfön und ein Haartrockner, der sich wegen seines Alters vermutlich nicht mehr an seine eigene Jugend erinnern kann.

Gastronomie

Auf dem Campingplatz befindet sich zentral ein „Einkaufsmarkt“, der sich dann aber als Bäckerei entpuppte und darüber ein Restaurant. Dieses wurde von uns nicht getestet. Weitere gastronomische Einrichtungen liegen direkt am Campingplatz hinter dem Deich und sind zu Fuß gut erreichbar.

Besonderheit

Der Campingplatz bietet eine Unmenge Freizeitrichtungen. Bemerkenswert ist ein Partyzelt am Rande des Platzes, das für die Unterhaltung unserer jüngeren Mitmenschen animierend tätig ist.

Ein Fußballfeld findet sich im Zentrum des Geländes, ebenso eine Sanitätsstation direkt neben der Rezeption.

Hunde sind auf einem der sechs Platzeinheiten erlaubt und dürfen nur auf vorgegebenen Wegen zur Hundewiese und zum Hundestrand geführt werden.

Sonstiges

Interessant sind die ganzen Karten, die erhält. So eine Parkkarte, die für’s Gelände, aber auch für die außerhalb liegenden Parkplätze gilt.

Lustiger dagegen ist, dass jeder Besucher einen eigenen Ausweis erhält, der für wer-weiß-was-alles gültig ist, sinnvollerweise für das Hallenbad. Was jedoch unser Hund mit diesem Ausweis anfangen sollte, entzieht sich meinen Überlegungen.

Geärgert hat mich die unverschämte Kurtaxe von 3,00/P/N. Ich bin gespannt,wann Lidl, Edeka und Konsorten ebenfalls einen Kurbeitrag verlangen, wenn man in deren Läden zum Einkaufen geht.

W-Lan

Es ist schon ärgerlich, wenn du auf einem Platz, der sich ja nicht unbedingt durch eine camperfreundliche Preisgestaltung auszeichnet, auch noch fürs Internet zahlen musst.
Und das kräftig: 2,00 EUR die Stunde. Das erinnert an die Zeiten von Internetcafés, die aber zu dem Preis die Rechner und die Räumlichkeiten stellten.
Da ich aus beruflichen Gründen das Internet benötigte und buchte online 5 Stunden. Die Geschwindigkeit wird nicht einmal von einem uralt Telefon-Modem unterboten. Eigentlich eine Frechheit.

Homepage

https://www.wangerland.de/Media/Attraktionen/Campingplatz-Schillig